Wolkendachl – Marktplatz Innsbruck

Auftraggeber: Privat
Fertigstellung: offen

  • Wolkendachl   Marktplatz Innsbruck
  • Wolkendachl   Marktplatz Innsbruck

Was wäre, wenn der Marktplatz Innsbruck tatsächlich ein Markplatz wäre? Was wäre, wenn dieser Platz unter einem Dach mit Marktständen belebt wäre? Was wäre, wenn ein leichtes Dach – ähnlich einer Wolke – Schatten, Schutz und sogar Licht bieten würde? Was wäre, wenn dieses Dach ein neues Wahrzeichen für Innsbruck sein könnte (Goldenes Dachl & Wolkendachl)? Was wäre, wenn der Marktplatz wie ein Theater, wie ein Museum bespielt und kuratiert würde?

Da Flüsse besonders in den Bergen immer mit Gefahr in Verbindung gebracht werden, hat auch das Innufer entlang der gesamten Stadt – außer als Geh- und Radwegenetz – keine städtische Relevanz. Kaum ein Gebäude orientiert sich Richtung Fluss, keine öffentliche Fläche erschließt den Flussraum. Besonders auffallend ist diese Situation im Zentrum am Marktplatz unweit der Markthalle. Hier gibt es eine Brachfläche, deren besondere Lage zwischen Stadt und Fluss, Markthalle und Umgebung so gut wie nicht genutzt wird. Wir schlagen für diese Fläche eine leichte Dachkonstruktion in Form eines Wolkendaches vor, als Gegenstück zum Goldenen Dachl, dem Wahrzeichen der Stadt Innsbruck. Diese Überdachung bietet Platz für die unterschiedlichsten Aktivitäten, schafft zusätzlichen Raum für den Markt und tritt in einen Dialog mit dem gegenüberliegenden Flussufer, den umliegenden Bergspitzen und dem Himmel.