Neugestaltung Hofgarten – Innsbruck

Auftraggeber: privat
Fertigstellung: offen

  • Neugestaltung Hofgarten – Innsbruck
  • Neugestaltung Hofgarten – Innsbruck
  • Neugestaltung Hofgarten – Innsbruck
  • Neugestaltung Hofgarten – Innsbruck

Rennweg und Inn teilen den Bereich nördlich der Altstadt in die voneinander getrennten Grünflächen des Hofgartens, Englischen Gartens und Waltherparks. Hier wurde 2007, nach den Plänen der Architektin Zaha Hadid, die Golden Line als Standseilbahn mit unterirdischer Trassenführung realisiert. In der Verlängerung des Rennwegs, dem Herzog-Otto-Ufer, trifft der historische Stadtkern auf den Fluss, wo täglich über 5.000 Touristen aus der Stadt strömen, um von hier aus das umliegende Bergpanorama zu bestaunen. Leider ist das Verkehrsaufkommen an dieser Stelle immens, der Ort lädt nicht zum Verweilen ein, die stark befahrene Straße trennt die Stadt vom Umland.

Unser Projekt für die Neugestaltung des Hofgartens in Innsbruck sieht die unterirdische Verlegung der Straße bis zur Markthalle und die oberirdische Verlegung der Standseilbahn vor. Der Englische Garten verschmilzt mit dem Hofgarten, die Golden Line überquert die Grünflächen in den Baumkronen. Grüne Brücken verbinden die beiden Ufer, schaffen für Bewohner und Touristen Orte der Begegnung, bieten Platz für unterschiedliche Freizeitaktivitäten und bilden mit den umliegenden Flächen einen großen zentralen Stadtpark.